FDP Bundespartei

FDP Bundespartei Feed abonnieren
portal liberal
Aktualisiert: vor 2 Stunden 1 Minute

FDP mit Rekordgewinn: Wer sind ihre Wähler?

25. September 2017 - 18:01

Gemessen am Stimmenzuwachs ist die FDP der Wahlgewinner: Sie legte um 6 Punkte auf 10,7 Prozent zu. Das war der höchste Zugewinn ihrer Geschichte. Es gibt noch andere Superlative: So hat FDP-Vize Marie-Agnes Strack-Zimmermann mit 19,76 Prozent der Zweitstimmen in ihrem Wahlkreis das bundesweit beste Wahlkreisergebnis der FDP erzielt. Die neue Fraktion in Gründung ist die zweitgrößte in der Nachkriegsgeschichte. Aber wer hat die FDP gewählt? Alleine 1,3 Millionen ehemalige Union-Wähler stimmen beim Urnengang 2017 für die Liberalen. Auch 700.000 Nichtwähler kann die FDP von sich überzeugen.

Wir wollen die Richtung der Politik ändern

25. September 2017 - 13:42

Vor der Bundespressekonferenz in Berlin haben FDP-Chef Christian Lindner, sein Vize Wolfgang Kubicki und Generalsekretärin Nicola Beer die Bundestagswahlergebnisse eingeordnet. "Die FDP hat gestern einen besonderen Wahlerfolg erzielt. Sie ist in den Deutschen Bundestag zurückgekehrt", sagte Lindner. "Wir freuen uns über unser Comeback und die damit verbundenen Möglichkeit, in Deutschland wieder mitzugestalten." Die politische Arbeit gehe mit der konstituierenden Sitzung der FDP-Bundestagsfraktion auch gleich los. Mit Blick auf mögliche Koalitionen verdeutlichte Lindner, dass sich an der Haltung der FDP nichts geändert habe. "Wir haben Trendwenden beschlossen. Daran fühlen wir uns nach der Wahl auch gebunden."

Ein grandioses Comeback und neue Herausforderungen

25. September 2017 - 11:40

Es waren Szenen von Euphorie und Dankbarkeit: Bei der Bundestagswahl haben die Freien Demokraten ein hervorragendes Ergebnis von 10,7 Prozent erzielt. Neben hunderten Gästen waren auch zahlreiche Medienvertreter beim Wahlabend im Hans-Dietrich-Genscher-Haus vor Ort. An dieser Stelle die Reaktionen der Presse auf den Erfolg und ihre Prognosen für die anstehenden Gespräche unter den Parteien.

Volksentscheid mit Herz und Verstand

25. September 2017 - 11:19

Die rund zweieinhalb Millionen Wahlberechtigten in Berlin waren parallel zur Bundestagswahl auch zur Abstimmung über die Zukunft des Flughafens Tegel aufgerufen. 56,1 Prozent der Wähler stimmten für die Offenhaltung des Flughafens. Der Berliner FDP-Fraktionsvorsitzender Sebastian Czaja begrüßte das Ergebnis: "Berlin hat heute klar mit Herz und Verstand entschieden! Der Flughafen TXL soll auch künftig unverzichtbar Bestandteil einer funktionierende Metropolregion sein." Der Berliner FDP-Spitzenkandidat Christoph Meyer meinte: "Jetzt muss Herr Müller endlich handeln und seine Verzögerungstaktik sein lassen."

Heute: Alexander Graf Lambsdorff bei hart aber fair

25. September 2017 - 10:38

Angela Merkel kann weitere vier Jahre Kanzlerin bleiben. Trotz des desaströsen Abschneidens ihrer Partei.  "Die gerupfte Kanzlerin – wie regieren nach dem Debakel der Volksparteien?" Das ist die Frage bei "hart aber fair" am Tag nach der Bundestagswahl. Heute abend um 21 Uhr wird Frank Plasberg unter anderem mit FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff diskutieren, wie die Wahl das Land verändern wird.

Das sind die neuen Abgeordneten der Freien Demokraten

24. September 2017 - 18:58

Von wegen One-Man-Show: Mit dem Wiedereinzug der FDP in den Bundestag kommen neben FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner viele neue Gesichter in den Plenarsaal. Nach jetzigem Stand der Dinge käme die FDP auf etwa 70 Sitze im Bundestag. Doch wer sind diese neuen Abgeordneten, auf die jetzt eine Menge Arbeit wartet? Ein erster Überblick.

Das Comeback ist gelungen: FDP zieht wieder in den Bundestag

24. September 2017 - 18:06

Das spektakulärste politische Comeback der bundesdeutschen Geschichte ist perfekt: Nach vier außerparlamentarischen Jahren gelingt den Freien Demokraten der Wiedereinzug in den Bundestag. Laut ersten Hochrechnungen votierten 10,5 Prozent der Bürger für die FDP. Die Union geht zwar mit 32,9 Prozent als stärkste Kraft aus der Bundestagswahl hervor - sie muss aber massive Verluste hinnehmen. Die SPD unterbietet mit 20,2 Prozent noch ihren Negativrekord von 2009. Die AfD liegt bei 13,3 Prozent. Linkspartei und Grüne bei 9 bzw. 9,3 Prozent. "Die vergangene Wahlperiode war die erste ohne liberale Stimme im Parlament, es soll zugleich die letzte gewesen sein“, sagt FDP-Chef Christian Lindner. "Denn ab jetzt gibt es wieder eine Fraktion der Freiheit im Bundestag.“

Estland will Europa zum digitalen Wegbereiter machen

22. September 2017 - 16:13

Das kleine Estland gilt als Vorreiter in Sachen Digitalisierung und macht nun die digitale Kompetenz zum Leitmotiv der rotierenden EU-Ratspräsidentschaft. Bei einer Veranstaltung der Stiftung für die Freiheit und der ALDE in Brüssel sprach der estnische Premierminister Jüri Tatas über seine Vision für ein digitales Europa. "Daten sind die Kohle und der Stahl dieses Jahrhunderts", erklärte er. Europa müsse zum digitalen Wegbereiter werden – und wer diese Vision verfolge, der brauche zuallererst eine schnelle digitale Infrastruktur und passende, moderne Gesetze. Dafür setze sich Estland ein.

Das politische Ereignis des Jahres im Fernsehen

22. September 2017 - 15:01

Vor vier Jahren wurde die FDP noch von der Elefantenrunde zur Bundestagswahl ausgeladen, nun ist sie in allen Formaten wieder prominent dabei. Nachdem FDP-Chef Christian Lindner um 20.15 Uhr die Wahlergebnisse in der Berliner Runde auf ARD und ZDF seziert, wird FDP-Vize Wolfgang Kubicki um 21.25 Uhr die Diskussion bei Anne Will im Ersten fortsetzen. Es wird ein höchst spannender Abend: Begeben Sie sich zum Public Viewing und schalten Sie ein!

Wie wählt man eigentlich?

22. September 2017 - 14:24

Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt. Noch fast jeder zweite Wähler unentschlossen, wo er am Sonntag sein Kreuzchen machen wird. Knapp ein Drittel der Wähler entscheidet sich wirklich erst kurz vorher, zum Teil erst in der Wahlkabine. Aber wie ist das eigentlich mit den Stimmen bei der Bundestagswahl? Was wählt man genau mit der 1. und was mit der 2. Stimme?

Lib Dems wollen den Brexit noch verhindern

22. September 2017 - 14:08

Wie Schlafwandler irren die Briten durch die Brexit-Verhandlungen nach vorne. Im Interview mit freiheit.org spricht die liberale Oberhaus-Abgeordnete Ros Scott über den Ansatz der Lib Dems. "Wir haben eine wichtige Mission: den Brexit zu verhindern. Und zwar, indem wir die Menschen zu einem zweiten Referendum bitten, wenn das finale Abkommen steht." Für den Fall, dass der Ausstieg aus der EU doch komme, wollten sie sicherstellen, dass dieser so wenig Schaden anrichte "wie nur irgend möglich, zum Beispiel, indem wir in der Zollunion und Mitglied im Binnenmarkt bleiben", so Scott.

Wir ziehen klare rote Linien

22. September 2017 - 13:03

Im WDR 5 Morgenecho hat FDP-Chef Christian Lindner einen Ausblick auf die Bundestagswahl gegeben. "Wir gehen eigenständig in die Wahl, wollen gewählt werden für unser Programm, für unsere Prinzipien und unsere Kandidaten", unterstrich er. Danach sei die FDP gesprächsbereit, gehe aber nur in eine Regierung, wenn sie Gutes bewirken könne. "Es gibt für uns rote Linien. Rote Linie heißt für uns Verbot des Verbrennungsmotors, rote Linie heißt für uns Schuldenvergemeinschaftung in Europa, rote Linie heißt für uns, es gibt kein Einwanderungsgesetz", erläutert er. "Enthusiastisch gerne würden wir gestalten, nur nicht um jeden Preis. Die Inhalte müssen stimmen."

Endspurt: Am Sonntag FDP wählen

22. September 2017 - 12:29

Kurz vor der Bundestagswahl am Sonntag geben die Freien Demokraten noch einmal alles. Denn: Es wird kein Sonntag wie jeder andere. In der Schlussphase des Wahlkampfes wird es noch einmal ganz spannend; die FDP wird noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um am Sonntag drittstärkste Kraft zu werden. Nicht zuletzt, um eine neue große Koalition "wirklich aus der Mitte des Parlaments zu jagen", wie es FDP-Chef Christian Lindner ausdrückt. Begleiten Sie die Wahlkämpfer auf der Zielgeraden. Und am Sonntag heißt es: Beide Stimmen für die FDP!

Wir sind eine offene und tolerante Gesellschaft

22. September 2017 - 11:06

Gleichgeschlechtliche Paare sollen ihre eingetragenen Lebenspartnerschaften in Schleswig-Holstein kostenlos in eine Ehe umwandeln können. Nur die AfD stimmte am Donnerstag im Landtag gegen einen Antrag auf Abschaffung der fälligen Gebühren. Der FDP-Abgeordnete Dennys Bornhöft freut sich über das breite, positive Votum. Damit sorge das Hohe Haus "für etwas mehr Gerechtigkeit". Er mahnt zugleich: "Mit der Verabschiedung der Eheöffnung für Homosexuelle ist der Kampf gegen Diskriminierung und auch Hass gegen nicht heterosexuelle Menschen noch lange nicht erfolgreich abgeschlossen."

Lindner stellt Gauland mit klaren Argumenten

22. September 2017 - 10:59

Am Donnerstagabend lief die "Schlussrunde" mit Spitzenvertretern aller großen Parteien bei ARD und ZDF. "Ich glaube, es wird eine neue große Koalition geben. Dann darf nicht die AfD die Opposition anführen", mahnte FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner in der Debatte. Die FDP wolle deshalb drittstärkste Kraft werden. Dem FDP-Chef gelang es in der Runde, die Konzeptlosigkeit der AfD bei zahlreichen Themen deutlich werden zu lassen. Neben Lindner waren Ursula von der Leyen (CDU), Joachim Herrmann (CSU), Katrin Göring-Eckardt (Grüne), Sahra Wagenknecht (Linke) und Alexander Gauland (AfD) zu Gast.

Was die Freien Demokraten von Punkrockbands gelernt haben

21. September 2017 - 15:24

Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt und alle Umfragen lassen den Schluss zu: Die Freien Demokraten werden ihm nach vier Jahren außerparlamentarischer Opposition wieder angehören. Ulf Poschardt wirft in der Welt einen Blick zurück: "Vor vier Jahren sah alles anders aus. Ganz anders. Es war vorbei. Gegen halb vier trafen am Wahlsonntag die ersten Todesnachrichten ein. Die FDP war dabei, als eine, wenn auch kleine, Säule der Nachkriegsbundesrepublik zu verschwinden", beginnt sein Text über den Weg, den FDP-Chef Christian Lindner mit seiner Partei seitdem genommen hat.

Die Bürger haben die FDP im Bund vermisst

21. September 2017 - 15:06

In den vergangenen Jahren haben die Wähler die Stimme der FDP im Bund vermisst, insbesondere in den Bereichen Finanzen, Asyl, Wirtschaft und Bildung. Das stellt FDP-Bundestagskandidat Stefan Ruppert im Interview mit der Nassauischen Neuen Presse fest. "Wir haben es doch gesehen: Der Steuerzahler-Gedenktag, also der Tag im Jahr, von dem an der Bürger in die eigene Tasche wirtschaftet und Steuern abgezahlt hat, war noch nie so spät wie in diesem Jahr", unterstreicht er. Die FDP habe hier ein klares Angebot: "Wir wollen den Einzelnen stark machen und nicht den Staat."

BAföG gerechter und unbürokratischer gestalten

21. September 2017 - 14:13

Die Studentenzahlen steigen, doch der Anteil der BAföG-Empfänger sinkt. Die FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft setzt sich jetzt mit einer Initiative für die Einführung eines elternunabhängigen BAföGs ein. Demnach soll jeder Student Zugang zu BAföG bekommen, unabhängig vom Elterhaus. Denn: "Das derzeitige BAföG-System ist ungerecht", erläutert Fraktionsvize und wissenschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, Magnus Buhlert.

Zwei Flughäfen bringen Entlastung, einer nur Chaos

21. September 2017 - 13:12

Am Sonntag wird nicht nur ein neuer Bundestag gewählt. Die Berliner stimmen zudem darüber ab, ob neben dem Hauptstadtflughafen BER auch Tegel bestehen bleiben soll. Die Berliner FDP trommelt dafür, dass der Flughafen weiter betrieben wird. Allen voran der FDP-Fraktionschef des Berliner Abgeordnetenhauses, Sebastian Czaja. Gemeinsam mit der Initiative Berlin braucht Tegel hat er es geschafft, dass mehr als 200.000 Berliner bis März in einem Volksbegehren für einen Weiterbetrieb gestimmt hatten. "Berlin braucht Tegel, der BER ist zu klein geplant und zwei Flughäfen sorgen für Entlastung, einer für Chaos", so Czaja am Dienstagabend in der Urania.

Wir wollen in den Deutschen Bundestag zurück

21. September 2017 - 12:07

Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, will mit der FDP frischen Wind in den Bundestag bringen. Denn: "Die Regierung hat nicht viel geschafft, und die Opposition war so schläfrig", erklärt er im ARD-Morgenmagazin, warum die Freien Demokraten im Deutschen Bundestag gebraucht werden. In dem Gespräch erzählt er, an welchen Stellschrauben die FDP drehen will. Da wäre zum Beispiel die Europapolitik, die Flüchtlingspolitik und die Digitalisierung als das Megathema.

Seiten