FDP Bundespartei

FDP Bundespartei Feed abonnieren
portal liberal
Aktualisiert: vor 2 Stunden 1 Minute

Duale Ausbildung ein Erfolgssystem

26. Mai 2017 - 16:36

"Der Meisterbrief ist eine Qualitätsgarantie für das deutsche Handwerk", schreibt FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer in einem Gastbeitrag für die Neckar-Chronik. Das bewährte System der Dualen Ausbildung sichere Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, den es ohne den Meisterbrief nicht gäbe.

50. Jubiläum der Theodor-Heuss-Akademie

26. Mai 2017 - 14:25

Die politische Prominenz war zahlreich vertreten, als am 26. Mai 1967 die Theodor-Heuss-Akademie ihre Tore öffnete. Das Archiv des Liberalismus wirft einen Blick zurück. Innerhalb von nur zwei Jahren war die "Herberge des liberalen Geistes", wie der damalige Stiftungsgeschäftsführer Barthold C. Witte die Akademie nannte, als erste eigene Bildungsstätte der Stiftung für die Freiheit im typischen Stil der "Nachkriegsmoderne" errichtet worden.

Per Elektrobus ins Mittelalter

26. Mai 2017 - 13:48

Die Medina von Marrakesch ist ein mittelalterliches Labyrinth, voller schmaler Gassen und zahlreicher Touristen und Händler. Stiftungsexperte Olaf Kellerhoff über zukunftsfähige Mobilitätskonzepte, die auf der Konferenz für nachhaltige Mobilität diskutiert wurden. Organisiert wurde die Konferenz, um im Austausch mit Verantwortlichen und internationalen Experten Lösungen zu suchen und zu implementieren.

Regierung tut zu wenig gegen Fachkräftemangel

26. Mai 2017 - 13:17

In Mecklenburg-Vorpommern fehlen an allen Enden Fachkräfte, jetzt auch im Bereich der Justiz. In den kommenden Jahren werden bis 2029 60 Prozent der Arbeitsrichter in Rente gehen. FDP-Landeschef Hagen Reinhold übte scharfe Kritik an der Politik der Landesregierung: "Das Land tut viel zu wenig, um den bereits existierenden Fachkräftemangel entscheidend entgegenzuwirken. Dies ist um so dramatischer, als dass sich der Fachkräftemangel in den kommenden Jahren erheblich verschärfen wird."

FDP will Unterrichtsgarantie

26. Mai 2017 - 12:01

Die Gespräche zur NRW-Koalition zwischen CDU und FDP haben bereits erste Ergebnisse erbracht. FDP-Chef Christian Lindner sprach mit der Rheinischen Post über die Verhandlungen. "Die FDP behält ihren eigenen Kopf. Es irritiert manche, wenn die FDP sich nicht mehr bedingungslos zum Mehrheitsbeschaffer machen lässt. Wir übernehmen aber gerne Verantwortung, wenn es einen Richtungswechsel gibt. Darüber sprechen wir."

Effektive Prävention und vernetzte Lösungsansätze

24. Mai 2017 - 13:53

In Brüssel treffen sich die NATO-Regierungschefs, um über die Zukunft der Allianz zu beraten. Stiftungsexperte Sebastian Vagt analysiert die neue Gemengelage. Denn: Am Verhandlungstisch säßen mit der britischen Premierministerin Theresa May, dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron einige neue Gesichter, gabt Vagt zu bedenken. "Im Mittelpunkt der NATO-internen Debatte steht Trumps Forderung an die europäischen und kanadischen Partner, mehr Geld in ihre Verteidigungskapazitäten zu investieren."

Christian Lindner hält 11. Berliner Rede zur Freiheit

24. Mai 2017 - 13:48

Die Redner zur Freiheit setzen jährlich mit ihren Worten am Brandenburger Tor ein eindrückliches Zeichen für den Wert der Freiheit. Am 29. Mai 2017 spricht dort FDP-Chef Christian Lindner. In den vergangenen Jahren hielten unter anderem Udo di Fabio, Joachim Gauck, Peter Sloterdijk, Mark Rutte, Zhanna Nemzowa und Ryszard Petru.

Finanzsenator lässt Chance verstreichen

24. Mai 2017 - 13:25

Bis 2020 hat die Stadt Hamburg 3,5 Milliarden Steuermehreinnahmen. FDP-Fraktionschefin Katja Suding kritisiert Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD), der diese historische Chance verstreichen lässt. Sie warf dem SPD-Senator vor, sich "auf den niedrigen Zinsen und der guten Konjunktur" auszuruhen.

Politik machen, damit etwas Vernünftiges entsteht

24. Mai 2017 - 12:33

Sie stehen sich aktuell am Verhandlungstisch um eine mögliche Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein gegenüber: FDP-Vize Wolfgang Kubicki und Noch-Umweltminister Roland Habeck. Im Doppelinterview mit der Zeit sprachen sie über ihre (Arbeits-)Beziehung und die Hürden auf dem Weg nach Jamaika. "Verantwortung kriegt man zugewiesen, und dann muss man sie wahrnehmen", konstatierte Kubicki.

Erste Ergebnisse bei CDU und FDP

23. Mai 2017 - 16:09

Die Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen haben zwar erst begonnen, CDU und FDP konnten sich jedoch bereits auf erste Punkte verständigen. Sie einigten sich darauf, im Bundesrat für die Einstufung von Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten zu stimmen. Darüber hinaus soll die Auflösung von Förderschulen gestoppt werden.

Untersuchungsausschuss zu Amri ist die richtige Entscheidung

23. Mai 2017 - 15:12

Die Berliner Regierungsfraktionen von SPD, Linke und Grüne haben sich endlich dazu durchgerungen, einen Untersuchungsausschuss zum Fall Amri einzurichten. Damit kommen sie einer Forderung der FDP-Fraktion nach. Dementsprechend lobt der Berliner FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja: "Der Untersuchungsausschuss zu Anis Amri ist die richtige Entscheidung für unsere Stadt".  Die Freien Demokraten wollen, dass die Versäumnisse der Sicherheitsbehörden, die im Rahmen der Aufklärung des Anschlags auf den Breitscheidplatz aufgedeckt wurden, lückenlos aufgeklärt werden.

NetzDG ist Frontalangriff auf Meinungsfreiheit

23. Mai 2017 - 14:33

Das Grundgesetz feiert 68. Geburtstag. Und ist aktuell wie eh und je. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer kritisiert, dass die Große Koalition die Grundrechte immer wieder mit Füßen tritt. Jüngstes Beispiel sei das Netzdurchsetzungsgesetz von Justizminister Heiko Maas. "Es ist nicht weniger als ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit, der schnell durch den Bundestag gepeitscht werden soll", konstatierte Beer.

7 Gründe für die FDP

23. Mai 2017 - 13:53

Die FDP ist im Aufschwung - und der Zuwachs ist auch am Anstieg der Neueintritte abzulesen. Sie fragen sich, warum so viele Menschen Mitglied werden? Wir leben in herausfordernden Zeiten: Alte Gewissheiten gelten nicht mehr. Neue Technologien verändern unseren Alltag. Die einen fürchten sich davor. Wir sehen die Chancen. Deshalb plädieren wir Freie Demokraten für den Mut, eine "Agenda 2030" auf den Weg zu bringen, die unser Land stärker, fairer, digitaler und weltoffener macht. Wie wir das machen wollen, erfahren Sie in unserem neuen Flugblatt: "Schauen wir nicht länger zu – 7 Gründe für die Freien Demokraten".

Meinungsfreiheit ist zu wichtig

23. Mai 2017 - 13:38

Das Gesetz gegen Hass im Netz von Justizminister Heiko Maas (SPD) kommt bei Sabine Leutheusser-Schnarrenberger nicht gut weg. Sie bezeichnet im Gastbeitrag für das Handelsblatt die Pläne von Maas als "hochproblematisch". "Gerade weil die Meinungsfreiheit ein so wichtiges Gut ist, entscheiden Richter darüber, welche Meinungsäußerung zulässig ist", verdeutlichte sie.

Unsere Gedanken sind bei den Familien

23. Mai 2017 - 12:11

Mit einem selbstgebauten Sprengsatz hat ein Attentäter in Manchester ein Blutbad angerichtet. Die Bombe explodierte zum Ende eines Popkonzert von Ariana Grande und tötete mindestens 22 Menschen. Die Stiftung für die Freiheit ist entsetzt über den heimtückischen Anschlag. Wolfgang Gerhardt, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung, sagte, "die Gedanken aller unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei den Familien, die ihre Nächsten verloren haben, und bei den Verletzten."

Der Weltverband der Liberalen verabschiedet neues Manifest

23. Mai 2017 - 12:02

In Andorra feierte die Weltfamilie der Liberalen am Wochenende das 70-jährige Bestehen der Liberalen Internationale (LI). Der Jubiläumskongress setzte mit 200 Delegierten aus 56 Ländern ein starkes Zeichen für eine liberale, soziale und friedliche Weltordnung, die auf Freiheit der Menschen, Dialog und Kooperation baut. In einer Welt, in der Unfreiheit, Rassismus, Nationalismus und Terrorismus aber auch Ungleichheit zunehmen, gaben sich Liberale weltweit ein neues Grundsatzprogramm: Das liberale Manifest ist die Weiterentwicklung des Oxford Manifests von 1947 und schafft mit seiner politischen Botschaft Zuversicht, die Herausforderungen unserer Zeit in mehr Chancen für die Menschen zu verwandeln.

Jamaika-Verhandlungen können starten

23. Mai 2017 - 11:28

Nach CDU und FDP haben sich jetzt auch die Grünen für Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition entschieden. Allerdings muss der Parteitag dem noch zustimmen. FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki blickt den Gesprächen optimistisch entgegen: "Jamaika ist eine Chance für unser Land." Er räumte allerdings ein, dass dieses Bündnis für die Grünen "ein weiterer Weg ist als für uns". Auch FDP-Landeschef Heiner Garg sieht in Jamaika das Potenzial, "eine echte Zukunftsperspektive" für Schleswig-Holstein zu werden.

CDU und FDP starten Gespräche über NRW-Koalition

23. Mai 2017 - 10:30

Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen rückt näher: Die Landesvorstände der CDU und der Freien Demokraten NRW haben einstimmig beschlossen, über eine Regierungskoalition für Nordrhein-Westfalen zu verhandeln. Die Koalitionsverhandlungen, die am Dienstagmittag beginnen, sollen von einem Team aus jeweils sechs führenden Politikern beider Seiten geführt werden. Für FDP-Chef Christian Lindner gibt es in allen zu verhandelnden Politikbereichen kritische Punkte. "Insbesondere dort, wo die Politik der großen Koalition in Berlin sich auf NRW auswirkt: bei Wirtschaft, Energie und Zuwanderung", sagte Lindner der Welt.

Erdogan lässt sich zum AKP-Vorsitzenden krönen

22. Mai 2017 - 17:19

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich wieder zum Vorsitzenden der AKP wählen lassen. Nach dem Referendum, das ihm weitreichende Befugnisse zusichert, sei Erdogan schnell zur Tat geschritten, konstatierte Stiftungsexperte Aret Demirci. Er analysiert den schrittweisen Machtausbau Erdogans.

Griechenland braucht Neustart ohne Euro

22. Mai 2017 - 15:38

Die große Koalition ist sich mal wieder uneins: Diesmal geht es um Griechenland. Während Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) Schuldenerleichterungen durchboxen will, steht Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf der Bremse. FDP-Chef Christian Lindner fordert: "Sowohl die Steuerzahler als auch die Griechen dürfen Klarheit erwarten."

Seiten