Aktuelles

Dietmar Lütkemeyer einstimmig zum Bundestagskandidaten gewählt!

 
Foto (v.l.n.r.): Bastian Nietsche, Kreisvorsitzender Borken, Alexander Brockmeier, Kreisvorsitzender Steinfurt, Dietmar Lütkemeyer, Direktkandidat, Karlheinz Busen, Bezirksvorsitzender, Jürgen Bischoff, Ortsvorsitzender Wettringen Wettringen: Am vergangenen Dienstag wurde Dietmar Lütkemeyer aus Vreden zum Bundestagskandidaten im Wahlkreis Steinfurt I – Borken I gewählt. Alle Delegierten des Parteitages der FDP Steinfurt stimmten für den 49-jährigen Lehrer.

Zweistellig für die Liberalen

FDP­Trio kämpft für seine Überzeugungen und dafür, dass Kommunen mehr Eigenständigkeit erhalten

DIRK DRUNKENMÖLLE Kreis Steinfurt

Kurz und Bündig

 

Die FDP Kreistagsfraktion informiert:

 

Breitbandanbindung:

FDP sieht sich im Aufwind

Parteieintritte durch „Schulz-Effekt“ / Kreisparteitag

 

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Annette Lah (Hopsten) sowie für 40 Jahre Günther Nathrath (Greven), Dr. Volker Gutberlet (Steinfurt) und Ewald Rott aus Mettingen. Fotos: Attermeyer -kös- KREIS STEINFURT. Auf dem Kreisparteitag der FDP stellten sich jetzt die Kandidaten für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 vor. Kreisvorsitzender Alexander Brockmeier konnte rund 80 Mitglieder und Gäste aus den Ortsverbänden des Kreises im Parkhotel Wilmink in Neuenkirchen begrüßen. Grundtenor: Die FDP sieht sich im Aufwind. „Schließlich sind seit der Bestimmung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz über 500 Mitglieder im Kreis neu in die FDP eingetreten“, betonte Manuel  Lascasas, Kreisvorsitzender der FDP Münster und Leiter der Versammlung. Wer kandidiert nun für den Kreis Steinfurt? Diese Kandidaten stellten sich auf dem Parteitag einzeln vor:

Komplexe Situationen sind nicht einfachen Lösungen zugänglich

 
Holger Ellerbrock und Martin Gerhardy Die Steinfurter Kreistagsfraktion der FDP hat sich in einer Sitzung zusammen mit Martin Gerhardy, Vertreter der Freien Demokraten im Regionalrat Münster, mit dem Regionalplan-Problem der Erweiterung der Kalkabbaugebiete in Lienen ausführlich auseinander gesetzt. Er erläuterte dazu: „Es geht aktuell darum, im Regionalplan festzulegen, auf welchen Flächen zukünftig Kalk abgebaut werden kann. Es geht nicht um eine konkrete Abbaugenehmigung für ein Unternehmen. Der Regionalplan ist aber Voraussetzung für die Einleitung nachfolgender Genehmigungsverfahren.“

"Geld reicht bei Weitem nicht aus"

FDP kritisiert SPD-Vorschlag zur Wohnungsbaugesellschaft

 

"Zusätzliche Gelder durch die Hintertür"

FDP-Kreistagsfraktion lehnt Energieland-Verein ab

Undurchsichtiger geht es nicht

 

aus IVZ am 30.11.2016

LWL-Klinik Lengerich sorgt sich um männlichen Nachwuchs

Leiterin des Pflegezentrums Kunigunde Hundt (2.v.li.), gesundheitspolitischer Sprecher und stellv. Fraktionsvorsitzender Dr. Thomas Reinbold (3.v.li.), Heike Falkenstein-Sorg (5.v.li.), Stephen Paul (7.v.li.), Alexander Brockmeier (9.v.li), jugendpolitische Sprecherin Marion Rikels (7.v.re.),  LWL-Baudezernentin Judith Pirscher (4.v.re.) und weitere Mitglieder der FDP-FW-Fraktion im LWL Die FDP-FW-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) besuchte kürzlich die LWL-Klinik in Lengerich. Begleitet wurden sie vom FDP-Kreisvorsitzenden im Kreis Steinfurt, Alexander Brockmeier. Im Gespräch mit der Klinikleitung,  dem Ärztlichen Direktor  Dr. Christos Chrysanthou, der Kaufmännischen Direktorin Heike Falkenstein-Sorg und der Pflegedirektorin  Mechthild Bischop, erfuhren die LWL-Vertreter viel über die stationäre und ambulante Gesundheitsversorgung des Fachkrankenhauses. 

Westfälische Galerie auf Kloster Bentlage attraktiver machen

vordere Reihe: Detlef Brunsch (1.v.li.), Florian Hey (2.v.li.), Gerrit Musekamp (3.v.li.), Stephen Paul (4.v.li.), LWL-Baudezernentin Judith Pirscher (3.v.re.), Alexander Brockmeier (2.v.re.) und weitere Mitglieder der FDP-FW-Fraktion im LWL Westfalens Beitrag zur Moderne ist vielgestaltig. In der "Westfälischen Galerie" auf Kloster Bentlage werden Werke westfälischer Maler wie Otto Modersohn, August Macke, Josef Albers, Wilhelm Morgner oder Emil Schumacher gezeigt. Die Mitglieder der FDP-FW-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) waren jetzt vor Ort, um sich einen Eindruck von der ständigen Ausstellung zu verschaffen. Gemeinsam mit dem FDP-Kreisvorsitzenden Alexander Brockmeier, dem Ortsvorsitzenden Florian Hey und dem Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Rheine, Detlef Brunsch, wurden die LWL-Vertreter vom Geschäftsführer der Kloster Bentlage gGmbH, Gerrit Musekamp, durch die Ausstellung geführt.
Aktuelles abonnieren