Brockmeier besucht GRIPS in Steinfurt

Besuch bei GRIPS Steinfurt. Am Freitag besuchte Alexander Brockmeier, FDP-Landtagsabgeordneter aus Rheine und Kreisvorsitzender der FDP Steinfurt, den Gründer- und Innovationspark Steinfurt. Brockmeier berichtet:

„Das Ziel des GRIPS ist es, Wirtschaft und Wissenschaft miteinander zu verbinden und Fachkräfte hier in unserer Region zu halten. Um Existenz- und Ausgründungen zu ermöglichen, bietet es Büro- und Laborflächen an. Das GRIPS ist ein Projekt der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt (WESt), der Stadt Steinfurt und der Fachhochschule Münster. Diese Zusammenarbeit ist einzigartig in NRW und stärkt das Gründertum im gesamten Kreis.

Ich freue mich, dass Stefan Adam und Birgit Neyer sich die Zeit genommen haben, mir das Gelände sowie das Labor zu zeigen und mir von der Arbeit des GRIPS zu berichten. Bei unserem Gespräch ging es primär um das Thema Digitalisierung. Um diese voranzutreiben ist es wichtig, dass Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammenarbeiten. Ich freue mich meinen Teil dazu beizutragen.“, so Brockmeier.