FDP-Kreistagsfraktion besucht Energiepark Saerbeck

Am 24. 8.2012 besuchte die Kreistagsfraktion der FDP den Energiepark Saerbeck.
Besonderes Interesse galt neben den beiden in Betrieb befindlichen Anlagen, Biogasanlage (Nennleistung ca. 1 MW) und der Photovoltaikanlage (24.000 Module, Nennleistung ca. 5,4 MW) die neu zu errichtende Kompostierungsanlage (KA).
Wie im Kreistag am 30.6.2008 beschlossen, wird hier eine KA gebaut, die per Anno ca. 40.000 t Biomüll in elektrische Energie und am Ende hochwertigen Kompost umwandelt. Betreiber der Anlage ist die Entsorgungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (EGST)
Der Betreiber erwartet im Nennbetrieb Energie in Höhe von 6 Mio KWh/a, was für etwa für 2000 Haushalte ausreichen wird.

Die anfallende Wärme wird weitgehend zur Verbesserung der Kompostqualität genutzt. Der Betreiber geht davon aus, dass die KA Anfang 2014 in Betrieb geht. Ferner wird im Energiepark Saerbeck ein Windpark bestehend aus 7 einzelnen Windkraftanlagen gebaut. Die Windanlagen sind so platziert, dass sie den Funkverkehr des FMO nicht beeinträchtigen. Die Windkraftanlagen haben eine Nabenhöhe von 149 m und einen Rotorradius von 50 m, so dass die Gesamthöhe der Anlage fast 200 m beträgt. Im Nennbetrieb erwartet man 7 x 3 MW = 21 MW Somit leistet der gesamte Energiepark nach Fertigstellung eine Gesamtnennleistung von ca. 28,5 MW.Hans-Jürgen Streich, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, bedankte sich bei Herrn Wermers von der EGST, der uns fachkundig durch den Energiepark Saerbeck führte.