Gespräche um die Zukunft der Zeche Ibbenbüren

Günther Oettinger und Claudia Bögel
Die Zukunft der Zeche in Ibbenbüren stand im Mittelpunkt eines Gesprächs der Bundestagsabgeordneten und mittelstandspolitischen Sprecherin Claudia Bögel mit EU-Kommissar Günther Oettinger. Die FDP- Wirtschaftspolitikerin teilte Oettinger mit, “dass es möglich ist, das Anthrazit-Bergwerk auch über das Jahr 2018 hinaus zu betreiben”. Sie hob hervor, dass allein in der Region direkt bzw. indirekt bei Zulieferern und Vertragspartnern 6000 Arbeitsplätze erhalten bleiben könnten. Claudia Bögel wies zudem auf die hohe Effizienz und Güte der Ibbenbürener Anthrazitkohle hin.



Quelle: Münstersche Zeitung, 19.06.12