FDP im Gespräch mit Bürgermeisterin Schemmann

Nordwalde. Zu einem gemeinsamen Mandatsträgergespräch traf sich am gestrigen Mittwoch die FDP mit Bürgermeisterin Schemmann. Neben der Bürgermeisterin nahmen der FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Brockmeier, der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion Hans-Jürgen Streich und der Fraktionsvorsitzende der FDP-Nordwalde Klaus Grummel teil. Neben den aktuellen Herausforderungen der Corona-Pandemie sprachen die Gesprächsteilnehmer über die zukünftigen Entwicklungen des Gemeindekerns und die finanzielle Lage in der Kommune.

 

„Die Corona-Pandemie stellt unsere Kommunen vor große Herausforderungen. Es ist schön zu sehen, dass die Gemeinde Nordwalde verantwortungsvoll mit der derzeitigen Situation umgeht. Der reibungslose Aufbau des Schnelltestszentrums in der Gemeinde verdeutlicht dieses Handeln. Als Land NRW wissen wir um die Schäden, die die Pandemie für die Kommunen zu Folge haben. Mit dem Covid-19-Isolierungsgesetz geben wir den Kommunen in dieser angespannten finanziellen Lage die Möglichkeit, die durch die Pandemie entstandenen Schäden im Haushalt zu isolieren und somit auch in Krisenzeiten handlungsfähig zu bleiben,“ so der Landtagsabgeordnete Brockmeier.

 

„Es ist uns besonders wichtig, die Kreisumlage möglichst gering zu halten. Es freut mich deshalb sehr, dass auch im kommenden Haushalt die Kreisumlage wieder auf dem Niveau von 2020 liegen wird. Damit lassen wir das Geld vor allem dort, wo es gebraucht wird – nämlich vor Ort in den Kommunen,“ äußert sich Hans-Jürgen Streich, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion.

 

„Als FDP-Fraktion im Gemeinderat wollen wir Nordwalde aktiv mitgestalten. Neben den Folgen der Corona-Pandemie müssen wir in Zukunft aber natürlich auch viele andere Aufgaben bewältigen. Wir setzen uns auch weiterhin für eine attraktive Gemeindeentwicklung mit Bau eines modernen, digitalen Bürgerzentrums und der damit verbundenen Umgestaltung des Ortskernes mit Aufenthaltsqualität ein,“ so FDP-Fraktionsvorsitzender Klaus Grummel.

 

Offene Fragen zu den Bürgertestungen und weiteren Themen gab Bürgermeisterin Sonja Schemmann dem Landtagsabgeordneten mit auf den Weg: „Das Angebot einen Schnelltest pro Woche durchzuführen wird in Nordwalde sehr gut angenommen. Wichtig ist die Sicherstellung von ausreichenden zur Verfügung stehenden Schnelltests für alle Bürgerinnen und Bürger.“