Ministerium bisher Antwort schuldig

Ministerium bisher Antwort schuldig

KREIS STEINFURT. In einer Anfrage an das NRW-Gesundheitsministerium hatte die FDP-Fraktion im Steinfurter Kreistag nach zuverlässigen Zahlen über die Impfquote im Land und im Kreis Steinfurt gefragt. Hintergrund der Anfrage sind Zweifel daran, dass wirklich alle Impfungen zuverlässig erfasst werden. Neben den Zahlen am Anfang der Impfkampagne bestehen Unsicherheiten bei der Erfassung durch die vielfachen Impfinitiativen, zu denen Bürger aus dem Kreis andere Impfzentren außerhalb des Kreisgebiets aufgesucht haben. Die Weitergabe dieser Impfzahlen ist jedoch notwendig, um die lokalen Maßnahmen im Kreis zielgerecht steuern zu können. Daher wollte die FDP wissen, welche Zahlen dem MAGS vorliegen, aus welchen Quellen sie stammen und wie zuverlässig sie sind. Eine Antwort steht bisher aus. Die FDP fragt sich daher, ob das von Karl-Josef Laumann (CDU) aus Riesenbeck geführte Ministerium überhaupt über zuverlässige Zahlen verfügt und wie eine Steuerung der schleppend verlaufenden Impfkampagne unter diesen Umständen möglich ist. Sie hat daher noch einmal an die Beantwortung der Anfrage erinnert und erwartet jetzt zügig eine Beantwortung

Aus IVZ am 26.8.2021